neue Essknete Packung

Für Essknete-Fans und alle, die gerne kreativ sind, haben wir diese Seite eingerichtet.
Hier sammeln wir Ideen und Tipps, Anleitungen und viele schöne Vorlagen zum Kneten und Backen mit Kindern: Denn Essknete macht Spaß und schafft Freu(n)de!

Was ist Essknete?

Mit Wasser angerührt ergibt das Essknete-Pulver eine geschmeidige, gut formbare Knetmasse, die anschließend gebacken werden kann. Dabei ist sie sowohl im rohen wie im gebackenen Zustand essbar.
essknete-logo
Essknete wird in Deutschland von einem der führenden Hersteller von Backmischungen, der RUF Lebensmittelwerke KG, Quakenbrück, unter Einhaltung strenger Richtlinien (DIN EN ISO 9001, HACCP-Konzept) hergestellt. Dabei werden nur beste Lebensmittel verwendet. Das Institut SGS Fresenius führt regelmäßig Untersuchungen zu Sicherheit und Verträglichkeit durch.
Die Zutaten sind: Weizenmehl, Zucker, Hühnervolleipulver, pflanzliches Fett, Weizenstärke, modifizierte Stärke, Glucosesirup, Maltodextrin, färbendes Lebensmittel Rote-Bete-Pulver, färbendes Frucht- und Pflanzenextrakt Kurkuma, Milcheiweiß, Aroma, Farbstoff E 133. (Stand April 2010)

Informationen für Diabetiker: 100g zubereitete Essknete enthalten 6 Broteinheiten

Informationen für Allergiker: Essknete enthält den genannten Stoff (als Zutat):
Glutenhaltiges Getreide sowie daraus hergestellte Erzeugnisse, Eier und Eierzeugnisse, Ei, Gluten, Weizen

Kreuzkontamination möglich: Soja und Sojaerzeugnisse, Milch und Milcherzeugnisse (einschließlich Laktose), Schalenfrüchte, d.h. Mandeln, Haselnuss, Walnuss, etc. sowie daraus hergestellte Erzeugnisse, Sesamsamen und Sesamerzeugnisse, Milcheiweiß, Laktose, Soja-Eiweiß, Sojalecithin, Roggen, Mais, Kakao, Nuss, Sesam, Sesamöl

Essknete fördert Kinder, indem sie sie fordert. Zuerst wird die Zubereitung eines Lebensmittels in verschiedenen Schritten geübt. Anschließend trainieren sie in besonders starkem Maß ihre sensorischen wie motorischen Fähigkeiten, wie eine laufende Studie, die in der Europa Fachhochschule Fresenius durchgeführt wird, andeutet. Da lernen Kinder auch spielerisch die Regeln der Farbenlehre, indem sie durch Vermischung neue Farben kreieren.

  • 2007 “Anuga Taste Award” in Deutschland
  • 2010 “Grand prix de la Presse” in Frankreich
  • 2010 “Toy of the Year” in Australien
  • 2010 ”Toy Star Award” in China
  • 2011 ”Hobby Award” in Japan